Startseite

Ausstellungen

Konzerte

Ateliers

Veranstaltungen

Reisen

Links

Kontakt

Impressum

Jazzfestival Esslingen

Wolfgang Muthspiel »Large Ensemble«

feat. Ambrose Akinmusire

im Spardawelt Eventcenter Stuttgart am 2.10.2019

Jazzfestival Esslingen: Maximilian Merkle begrüßt die Gäste   Jazzfestival Esslingen: Wolfgang Muthspiel   Jazzfestival Esslingen: Colin Vallon, Dominic Girod  
Jazzfestival Esslingen: Dominic Girod, Jorge Rossy     Jazzfestival Esslingen:  Dominic Girod, Jorge Rossy    Jazzfestival Esslingen: Ambrose Akinmusire  
Jazzfestival Esslingen: Guillermo Klein   Jazzfestival Esslingen: Wolfgang Muthspiel »Large Ensemble«   Jazzfestival Esslingen: Wolfgang Muthspiel »Large Ensemble«  
Jazzfestival Esslingen: Florian Willeitner, Aoife Ni Bhriain, Aurore Cany, Florian Egger   Jazzfestival Esslingen: Wolfgang Muthspiel »Large Ensemble«   Jazzfestival Esslingen: Matthieu Michel, Sergio Wagner, Shannon Barnett  
Jazzfestival Esslingen: Wolfgang Muthspiel   Jazzfestival Esslingen: Wolfgang Muthspiel   Jazzfestival Esslingen: Wolfgang Muthspiel  

Wolfgang Muthspiel, guitar
Ambrose Akinmusire, trumpet
Colin Vallon, piano
Dominic Girod, bass
Jorge Rossy, drums
Guillermo Klein, arrangements
Matthieu Michel, trumpet
Sergio Wagner, french horn
Shannon Barnett, trombone
Reto Suhner, alto sax
Julian Arguelles, tenor sax
Domenic Landolf, tenor sax & bass clarinet
Florian Willeitner, violin
Aoife Ni Bhriain, violin
Aurore Cany, viola
Florian Egger, cello
Roland Matky, sound engineer

Die Tugenden des Jazz und der klassischen Musik


Wolfgang Muthspiels Kompositionen sind meist für kleine Formationen entstanden. An diesem Abend ließ er sie vom großen Ensemble darbieten. Groß nicht nur von der Anzahl der Musiker, nein, auch von den großen Namen, die hier auf der Bühne zu hören waren. Das waren der Trompeter Ambrose Akinmusire, Jorge Rossy an den Drums, Colin Vallon wieder am Piano und Dominic Girod am Bass. Dazu kam noch eine 6-köpfige Bläsersektion und ein ausgezeichnetes Streichquartet. Arrangiert und dirigiert hat das der argentinische Dirigent und Arrangeur Guillermo Klein.

Nur drei Aufführungen mit diesem »Large Ensembles« waren geplant. Hier im Eventcenter der Spardawelt konnten wir die Prämiere dieses Ereignisses miterleben. Am 4.10. war damit der große Saal der Elbphilharmonie ausverkauft, zwei Tage später der große Saal des Wiener Konzerthauses.

Zu hören waren bekannte Stücke von Muthspiel in ganz neuem Gewande: Sunspot, Rising grace, Rhapsody und das Stück Father and sun, das er für seine Tochter komponiert hat.

Musikerinnen und Musiker aus neun Nationen wollen mit Muthspiels Worten "einer Art Kammermusik frönen, die sinnlich und hypnotisch die Tugenden des Jazz und der klassischen Musik vereint".

Das ist ihnen ausgezeichnet gelungen!


Wolfgang Muthspiel Quintett im Sudhaus Tübingen am 8. November 2018 Wolfgang Muthspiel und Colin Vallon mit dem
Wolfgang Muthspiel Quintett im Sudhaus Tübingen 2018

Ambrose Akinmusire Quartet im Sudhaus Tübingen am 12. März 2016 Ambrose Akinmusire mit seinem
Quartet im Sudhaus Tübingen 2016

Jazzportraits der MusikerInnen Weitere Fotos von
Wolfgang Muthspiel, Ambrose Akinmusire, Jorge Rossy, Colin Vallon und Dominic Girod

© 2019 by reportagen.biz galerie@reportagen.biz